Panzer des Monats: IS-2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Panzer des Monats: IS-2

Beitrag  Dupk001 am Di Jul 30, 2013 12:59 pm

Weiß jemand, wie man die News komplett mit bunten Bilderchen hier reinkopieren kann?Question 
Danke!

Gruß
Dirk


Edit: Hier noch der Link--> http://worldoftanks.eu/de/news/46/tank-month-is-2/
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Panzer des Monats: Der IS-2
Vor weniger als einer Stunde Hauptnachrichten Kommentare


Die Serie der IS-Panzer wurde von sowjetischen Ingenieuren entwickelt und sollte einerseits die KV‑Serie ersetzen und andererseits der neuen Bedrohung durch die deutschen Panther- und Tiger-Panzer entgegentreten. Der IS‑2 war einer von vielen Varianten dieser Serie und erscheint bei World of Tanks im chinesischen Forschungsbaum.

Vom 1. August ab 07:10 Uhr bis zum 1. September um 07:00 Uhr profitiert ihr nach jedem Gefecht von 30 % mehr Credits, wenn ihr dabei mit dem IS-2 spielt.

Wenn ihr diesen Panzer noch nicht besitzt: Ab dem 1. August um 07:10 Uhr bis zum 5. August um 07:00 Uhr gibt es auf den IS-2 einen Rabatt von 50 %. Verpasst nicht diese Chance, schnappt ihn euch zum halben Preis und verdient den ganzen Monat über mehr Credits!



Geschichte

Aufgrund der schlechten Mobilität und der fehlenden schweren Bewaffnung erntete die KV-Serie von ihren Besatzungen eine Menge Kritik und daher wurde die Konstruktion an einigen Stellen verbessert. Diese Probleme wurden vom KV‑1S teilweise behoben, denn er war leichter und schneller. Doch wegen der hohen Produktionskosten der Serie und ihrer mittelmäßigen Leistung auf dem Schlachtfeld wollten die sowjetischen Befehlshaber ihr Programm der schweren Panzer fast schon komplett einstellen.

Doch nach dem Unternehmen Zitadelle im Jahre 1943 haben die Sowjets ihre Entscheidung noch einmal überdacht. Die große Zahl der deutschen Panther- und Tiger-Panzer war eine ernsthafte Bedrohung und die sowjetische Panzerindustrie nahm die Entwicklung der Panzerkonstruktionen KV‑85 und KV‑13 wieder auf. Die wichtigsten Punkte waren dabei der verbesserte Aufbau der Panzerung und ein mächtigeres Hauptgeschütz. Nach einigen Modifikationen wurde ein Prototyp mit der Bezeichnung IS‑85 gebaut und für die Produktion genehmigt. Das wurde durch den schweren Panzer IS‑1 möglich.

Das Bedürfnis nach einer schweren Bewaffnung führte dazu, dass die sowjetischen Ingenieure mit zwei Geschützen experimentierten: dem A‑19 mit 122 mm und dem BS‑3. Nach einer Reihe von Tests traf man die Entscheidung, das Geschütz A‑19 für die weitere Entwicklung zu verwenden. Man bezeichnete diesen neuen Prototyp als IS‑2 und er wurde für die Massenproduktion genehmigt.

Der IS‑2 wurde im Frühjahr 1944 in Dienst gestellt. Die Panzer wurden in eigene Panzerregimente eingeteilt, die aus jeweils 21 Panzern bestanden. Diese Einheiten sollten bei den bedeutenden Offensivoperationen die wichtigsten Angriffsbereiche verstärken und die Funktion dieser Panzer war hauptsächlich der Durchbruch durch die gegnerischen Verteidigungen. Weitere Aufträge umfassten die Unterstützung der Infanterie, das Zerstören von Bunkeranlagen, Gebäuden, Maschinengewehrnestern und anderen „weichen“ Zielen.

Gegen 1950 wurde das sowjetische Panzergrundkonzept tiefgreifenden Veränderungen unterzogen und in der neuen mechanisierten Doktrin der Kriegführung spielten die schweren Panzer keine Rolle mehr. Daher wurden die IS‑2-Panzer in den frühen Jahren der 1950er nach China exportiert und dort zwischen 1950 und 1953 im Koreakrieg eingesetzt. Der IS‑2-Panzer blieb bis in die späten 1950er im Dienst. Danach wurde er auch aus dem chinesischen Dienst ausgesondert, weil die Ersatzteile knapp waren und das Projekt Type‑59 in Angriff genommen wurde.



Im Spiel

"Komm, hol dir deine Packung!"

Technologische Entwicklung



Wenn ihr den IS‑2 erhalten möchtet, müsst ihr im chinesischen Forschungsbaum einfach nur eine geradlinige Forschungslinie bis zum Type 58 (Stufe VI) verfolgen. Von da an könnt ihr entweder den IS‑2 oder den T‑34‑1 freischalten – einen mittleren Panzer der Stufe VII.

Die Erforschung des IS‑2 ist notwendig, um die chinesische Linie der schweren Panzer zu entwickeln.



Taktik

Der IS‑2 spielt sich fast wie ein normaler IS-Panzer aus dem sowjetischen Forschungszweig – und er wird am besten wie ein Frontkämpfer gespielt. Denkt immer daran, dass sein Geschütz nicht allzu genau ist. Der IS‑2 ist daher im Nahkampf am effektivsten. Außerdem eignet sich der IS‑2 wegen der ordentlichen Beschleunigung und Mobilität ideal für Versteckspieltaktiken: Stellt den Panzer hinter einer Gebäudeecke oder hinter einer anderen Deckung auf, fahrt heraus, schießt und zieht auch dann schnell zum Nachladen zurück.

Die Frontpanzerung des IS‑2 ist vielleicht nicht ganz so dick wie die seiner sowjetischen Gegenstücke, aber sie ist gut abgeschrägt und wenn man ihn im richtigen Winkel aufstellt, gibt es eine Menge Abpraller. Ein gut positionierter IS‑2 kann in engen Durchfahrten eigenhändig eine kleine Gruppe von Gegnern aufhalten. Daher eignet sich dieser Panzer perfekt für Stadtkarten wie Ensk oder Himmelsdorf.

Wenn man den IS‑2 auf einer offenen Karte spielt, wird das Ganze etwas schwieriger, denn die fehlende Geschützgenauigkeit macht einen gut platzierten Treffer zur Glückssache. Am besten nutzt ihr in solchen Situationen eure Mobilität, fahrt von einer Deckung zur anderen und zielt dabei auf den Gegner, der euch am nächsten ist.

Solltet ihr im Gefecht auf einen Gegner einer höheren Stufe treffen, solltet ihr HEAT-Granaten einsetzen, denn euer Geschütz wird deren Panzerung nicht so leicht durchdringen. Mit HEAT-Granaten teilt ihr durchschnittlich 390 Trefferpunkte aus und der potentielle Panzerungsdurchschlag liegt bei 300 – das ist eine Macht, die selbst die meisten Panzer der Stufe IX nicht kalt lässt. Wenn ihr jedoch gerade wenig Credits zur Verfügung habt und euch keine HEAT-Granaten leisten könnt, nehmt HE-Granaten – diese teilen Schaden aus und/oder schalten die gegnerischen Module aus, wo panzerbrechende Granaten einfach nur abprallen würden.



Module



Kettenlaufwerk

Das serienmäßige Kettenlaufwerk reicht aus, um alle verfügbaren Modulverbesserungen zu montieren. Wenn ihr jedoch noch zusätzliche Ausrüstung mitnehmen wollt, müsst ihr das Kettenlaufwerk verbessern.



Name Wendegeschwindigkeit (Grad/Sek.)
IS-2 early

36

IS-2 late

38





Motor

Beim IS‑2 gibt es 2 Verbesserungen für den Motor. Der Einbau des zweiten Modells verringert die allgemeine Wahrscheinlichkeit eines Feuers um 3 % und die letzte Version verbessert zusätzlich geringfügig die allgemeine Leistung des Panzers. Doch auch mit dem Standardmotor ist der IS‑2 für einen schweren Panzer bereits schnell und wendig.



Name Leistung (PS) Brandwahrscheinlichkeit
Typ
V-2-10

520
15%
Diesel

12150L

520
12%
Diesel

12150LS
580
12% Diesel




Turm

Bei diesem Panzer sind Standardturm und verbesserter Turm in Sachen Parameter und Munitionskapazität gleich. Das beste Geschütz lässt sich auch auf den Standardturm montieren. Der verbesserte Turm ist allerdings etwas schlanker konstruiert und hat leicht verbesserte Winkel. Daher steigt bei ihm die Wahrscheinlichkeit eines Abprallers beim Granateneinschlag.


Standardturm Verbesserter Turm




Geschütz

Das Standardgeschütz des IS‑2 hat hinsichtlich des Schadens und der Feuergeschwindigkeit ganz ordentliche Werte. Zudem ist es das genaueste der drei verfügbaren Modelle.



Name Feuerrate (Schuss/Min.) Ø-Durchschlag (mm) (AP/APCR/HE) Ø-Schaden (Trefferpunkte) (AP/APCR/HE) Genauigkeit (Streuung auf 100 m, in Metern)
100 mm 44-100JT

6.45

175/235/50

250/250/330

0.42



Die verbesserten Geschütze tauschen Genauigkeit gegen ein bedeutend höheres Schadenspotenzial ein. Die Verwendung der 122‑mm-Geschütze zwingt euch dazu, näher an euer Ziel heranzufahren, um einen wirkungsvollen Treffer zu landen.

Name Feuerrate (Schuss/Min.) Ø-Durchschlag (mm) (AP/APCR/HE) Ø-Schaden (Trefferpunkte) (AP/APCR/HE)
Genauigkeit (Streuung auf 100 m, in Metern)
122 mm 37-122JT

4.29

175/300/61

390/390/465

0.48

122 mm D-25T

4.88

175/300/61

390/390/465

0.46





Funkgerät

Obwohl das Standardfunkgerät nicht einmal annähernd ordentlich funktioniert, könnt ihr sofort das 9RM einbauen (vorausgesetzt, ihr habt es beim Type T-34 erforscht) und habt damit sofort eine Reichweite von 525 Metern. Das beste der Funkgeräte hat eine Reichweite von 600 Metern und wird auch von vielen anderen Fahrzeugen im chinesischen Forschungsbaum verwendet.

Name Funkreichweite (in Metern)
9R

325

9RM

525

A-220

600




Besatzung

Die Besatzung des IS‑2 besteht aus nur vier Personen. Ihr müsst euch sorgfältig für die jeweiligen Vorteile entscheiden – und bedenkt dabei stets die bestmögliche Effektivität des Panzers:

Kommandant/Funker: Weitsicht oder Späher ist als erste Fertigkeit eine gute Wahl, denn dadurch steigt eure Sichtweite. Stattdessen könnt ihr auch den Vorteil Mentor wählen, damit die anderen Besatzungsmitglieder von zusätzlicher Erfahrung profitieren.

Richtschütze: Ruhige Hand kann sich als entscheidender Vorteil erweisen, der eure Genauigkeit bei einer Drehung des Turms verbessert. Scharfschütze ist auch keine schlechte Wahl, denn damit trefft ihr die gegnerischen Module besser.

Fahrer: Euer Fahrer sollte unbedingt Fahren wie auf Schienen erlernen – eine bessere Genauigkeit bei euren Bewegungen macht aus euch einen besseren Frontkämpfer. Danach ist Geländespezialist eine gute Entscheidung und verbessert eure Mobilität.

Ladeschütze: Sichere Lagerung ist ziemlich wichtig – ihr wollt doch nicht wegen eines einzigen gut platzierten Schusses aus dem Gefecht fliegen. Danach ist Reparaturen immer eine gute Wahl.





Reparatur

Denkt daran, dass die Reparaturen-Fähigkeit für Frontkämpfer wie den IS‑2 sehr nützlich ist. Da sich diese Fertigkeit zwischen allen Besatzungsmitgliedern ausgleicht, ist sie am effektivsten, wenn sie von allen Besatzungsmitgliedern gemeistert wird. Es ist eine gute Idee, sie als zweiten (oder sogar als ersten) Vorteil für alle Besatzungsmitglieder auszuwählen.





Ausrüstung und Verbrauchsmaterialien

Wenn ihr zusätzliche Ausrüstung für euren IS‑2 auswählt, solltet ihr immer die wesentlichen Nachteile dieses Panzers ausgleichen. Bei diesem Panzer dauert die Zielerfassung ganze drei Sekunden. Daher ist der verbesserte Waffenrichtantrieb eine gute erste Wahl. Beim zweiten Slot entscheidet ihr euch vielleicht für den Ansetzer für Panzer-Geschütze. Da der IS‑2 ein Frontkämpfer ist, ist eine anständige Feuergeschwindigkeit ziemlich wichtig, und wenn man schneller als sein Gegner schießen kann, entscheidet man meist auch, wer von beiden als erstes zurück in die Garage geschickt wird – ihr oder der Gegner. In den letzten Slot könnt ihr eine verbesserte Lüftung oder eine entspiegelte Optik einbauen. Die verbesserte Lüftung steigert die Gesamtleistung eurer Besatzung und die entspiegelte Optik erhöht eure Sichtweite. Wählt die Option, die euch am besten gefällt.

Bei den Verbrauchsmaterialien sind die Ersatzteilkiste (groß oder klein) und der Erste-Hilfe-Kasten (groß oder klein) zu jedem Zeitpunkt unabdingbar. Wenn ihr ein zerstörtes Modul nicht reparieren oder ein verwundetes Besatzungsmitglied nicht heilen könnt – vor allem wenn ihr gerade an der Front seid – dann habt ihr einen wirklich erheblichen Nachteil. Der dritte Slot für die Verbrauchsmaterialien kann flexibler gewählt werden. Viele Spieler entscheiden sich hierbei für das Feuerlöschsystem und das ist auch gar keine schlechte Wahl – denn ihr wollt sicherlich kein Feuer im Panzer haben, das sich unkontrolliert ausbreitet. Wenn man allerdings bedenkt, dass euer bester Motor nur mit einer Wahrscheinlichkeit von 12 % in Brand gerät, könnt ihr auch ein wenig experimentieren und euch für Qualitätsöl, verbesserte Rationen oder ein anderes Premium-Verbrauchsmaterial entscheiden.



Wir hoffen, euch hat dieser Artikel ein wenig dabei geholfen, euer Spielerlebnis mit dem IS‑2 zu steigern!


Zuletzt von Dupk001 am Di Jul 30, 2013 3:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Dupk001

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-R
Anzahl der Beiträge : 1307
Punkte : 1597
Anmeldedatum : 22.08.12
Alter : 45
Ort : Region Hannover

Nach oben Nach unten

Re: Panzer des Monats: IS-2

Beitrag  S_Jantzen am Di Jul 30, 2013 1:16 pm



So z.B.?

S_Jantzen

Anzahl der Beiträge : 484
Punkte : 516
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 26
Ort : Leipzig / Rostock

Nach oben Nach unten

Re: Panzer des Monats: IS-2

Beitrag  Tr1n1ty am Di Jul 30, 2013 2:25 pm



Damit Smile
Das Linke ist für Bilder die du aufm PC hast und hochladen möchtest und das Rechte für Bilder die irgendwo im Netz rumgeistern, da musst du nur den Link einfügen ( z.B. http://worldoftanks.eu/dcont/fb/news/big_title/is2_totm/wot_tom_is-2_ali_001ger.jpg für das IS-2 Bild )

Tr1n1ty

Anzahl der Beiträge : 289
Punkte : 307
Anmeldedatum : 27.05.12
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Panzer des Monats: IS-2

Beitrag  Dupk001 am Di Jul 30, 2013 3:18 pm

Nee, nee!
So geht da nicht!
Kann doch nicht alle Bilder einzeln hochladen, hosten und das noch an der richtigen Stelle einpassen!Evil or Very Mad 

Für kurze Zeit ging es mal über Copy&Paste, das alles, auch Bilder, korrekt eingefügt wurden.
Geht aber nicht mehr!
Dachte, da gibt es eine spezielle Funktion für.Question 

Für Einzelbilder ist der Weg klar!


Danke soweit erstmal!

Gruß
Dirk

Dupk001

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-R
Anzahl der Beiträge : 1307
Punkte : 1597
Anmeldedatum : 22.08.12
Alter : 45
Ort : Region Hannover

Nach oben Nach unten

Re: Panzer des Monats: IS-2

Beitrag  S_Jantzen am Di Jul 30, 2013 4:41 pm

hochladen?
hat wot doch schon gemacht^^

S_Jantzen

Anzahl der Beiträge : 484
Punkte : 516
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 26
Ort : Leipzig / Rostock

Nach oben Nach unten

Re: Panzer des Monats: IS-2

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 2:32 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten