Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  Mosche_Goldrausch am So Aug 16, 2015 2:17 pm

Von der geplanten Klage wegen Landesverrats gegen zwei Mitarbeiter von Netzpolitik.org haben einige sicher gehört. Wenn man bei der Geschichte ein wenig unter den Deckel guckt wird es unerwartet interessant.

Zum einen ist Netzpolitik.org alles andere als eine kleine unabhängige Bude.
Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist die newthinking communications GmbH. Die wurde von Andreas Gebhard und Markus Beckedahl gegründet, beide waren in leitender Funktion bei den Grünen tätig. Mit Umsätzen im Millionenbereich und mehr als 30 Mitarbeiter ist diese Firma kaum so klein und unabhängig wie in den Medien kolportiert wurde.
http://newthinking.de/about/unternehmenszahlen/

Die Einstellung der (Oliv-)Grünen gegenüber Russland ist ja durchaus negativ. Wie man an folgenden Artikeln erkennt, fährt Netzpolitik.org auf der selben Schiene. Als Beispiel dafür hier ein paar Überschriften ihrer Artikel:
1. Cyber! Cyber! Server der Linksfraktion im Bundestag mit Schadsoftware infiziert – Spur könnte nach Russland führen
2. Ausschalter für „ausländisches Internet“ in Russland geplant – „zum Schutz vor EU und USA“
3. Putins Propaganda-Trolle entlarvt
4. NPP 124: Andrei Soldatov über Internet, Medien und Journalismus in Russland: „Die Lage ist verzweifelt“

Nun stellt sich auch noch raus, dass das Kanzleramt seit April über die Ermittlungen informiert war. Die Überraschung des Kanzleramtes über die laufenden Ermittlungen war also geheuchelt/gelogen.
http://www.tagesspiegel.de/politik/netzpolitik-org-affaere-altmaier-ueber-anzeige-seit-april-informiert/12189108.html

Wenn das ganze also alles nur eine Show war, stellt sich doch die Frage was das Ziel des Ganzen war. Immerhin steht Netzpolitik.org nun als total tolles und unabhängiges Medium da, obwohl dem nicht so ist. War das vielleicht sogar das eigentliche Ziel des ganzen Theaters? Persönlich halte ich es zumindest für denkbar.

Die Meinungshoheit der deutschen Presse hat im Zuge der Ukrainekrise ja durchaus gelitten. Neue Propagandakanäle mit Glaubwürdigkeit wären da Gold wert und dieser "Skandal" könnte ein Versuch sein genau so einen neuen Kanal zu etablieren.
https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/08/02/netzpolitik-org-und-der-landesverrat-alles-nur-show/

Zu erwähnen wäre noch, dass sich vor dem Skandal kein Schwein für die Webseite interessiert hat, was sich nun schlagartig verändert hat.
http://www.alexa.com/siteinfo/netzpolitik.org

Mosche_Goldrausch

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-W
Anzahl der Beiträge : 50
Punkte : 58
Anmeldedatum : 16.01.15

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  4ccident am So Aug 16, 2015 6:25 pm

Ich bezweifle jetzt mal, dass das Kanzleramt eine Lobbyplattform der Grünen mit so einer Aktion pushen würde.
Grundsätzlich ist die Frage, wer von so einer Seifenblase profitiert (jenseits der Publicity für netzpolitik.org) immer gut.

4ccident

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK
Anzahl der Beiträge : 644
Punkte : 650
Anmeldedatum : 07.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  Mosche_Goldrausch am So Aug 16, 2015 7:14 pm

Ich verstehe Deine Skepsis, aber letztendlich futtern doch alle Alumni des "Young Leader Programs" aus den gleichen transatlantischen Trögen. Das man sich da gegenseitig hilft halte ich für plausibel, auch parteiübergreifend. Zudem ist die Voraussetzung eines gemeinsamen Feindbildes in diesem Fall gegeben.

https://www.atlantik-bruecke.org/programme/young-leaders-programm/

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke#Young_Leaders

Mosche_Goldrausch

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-W
Anzahl der Beiträge : 50
Punkte : 58
Anmeldedatum : 16.01.15

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  Maschta am So Aug 16, 2015 7:22 pm

ich bezweifle das wikipedia eine geeignete quelle ist

Maschta
Feldkommandant
Feldkommandant

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-X
Anzahl der Beiträge : 1262
Punkte : 1449
Anmeldedatum : 16.09.12
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  Mosche_Goldrausch am So Aug 16, 2015 7:37 pm

Maschta schrieb:ich bezweifle das wikipedia eine geeignete quelle ist

Wenn die Webseite der Atlantikbrücke transparent genug wäre um die Absolventen des Young Leader Programs aufzulisten, hätte ich gern auf Wikipedia verzichtet.

Davon abgesehen, ist die Liste der Absolventen ziemlich unstrittig. Die meisten Absolventen sind da ja durchaus stolz darauf und geben diese Information in ihren Lebensläufen frei an. Die Wikipedia Auflistung der Absolventen ist zwar unvollständig aber an sich korrekt.

Letztendlich soll die Liste an dieser Stelle nur zeigen, dass transatlantische Seilschaften parteiübergreifend funktionieren. Da auch dieser Punkt an sich unstrittig ist, finde ich einen Wikipediaeintrag hier durchaus akzeptabel

Mosche_Goldrausch

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-W
Anzahl der Beiträge : 50
Punkte : 58
Anmeldedatum : 16.01.15

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  Rammtier am So Aug 16, 2015 7:45 pm

Maschta schrieb:ich bezweifle das wikipedia eine geeignete quelle ist

Warum bezweifelst du das denn? Es gibt durchaus gute Artikel bei Wikipedia. Ich benutze Wikipedia auch, jedoch nur wenn ich einen Überblick über eine Thematik erhalten möchte. Manche Artikel werden von durchaus kompetenten Fachleute verfasst.

Rammtier

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-W
Anzahl der Beiträge : 406
Punkte : 421
Anmeldedatum : 30.01.14
Alter : 29
Ort : Marburg

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  Maschta am So Aug 16, 2015 7:56 pm

durchaus richtig nur jeder kann irgentetwas da rein schreiben und woher weist du ob etwas ein kompetenter beitrag ist oder ob er einfach nur so aussieht

Maschta
Feldkommandant
Feldkommandant

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-X
Anzahl der Beiträge : 1262
Punkte : 1449
Anmeldedatum : 16.09.12
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  Rammtier am So Aug 16, 2015 8:06 pm

Maschta schrieb:durchaus richtig nur jeder kann irgentetwas da rein schreiben und woher weist du ob etwas ein kompetenter beitrag ist oder ob er einfach nur so aussieht

Indem du dir nebenher Fachliteratur aneignest Very Happy

Rammtier

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-W
Anzahl der Beiträge : 406
Punkte : 421
Anmeldedatum : 30.01.14
Alter : 29
Ort : Marburg

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  Maschta am So Aug 16, 2015 8:11 pm

macht ja dann sinn das ich überhaupt in wikipedia was nachlese wenn ich es später in der fachliteratur überprüfe

Maschta
Feldkommandant
Feldkommandant

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-X
Anzahl der Beiträge : 1262
Punkte : 1449
Anmeldedatum : 16.09.12
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  Rammtier am So Aug 16, 2015 8:14 pm

Deswegen habe ich weiter oben gesagt, dass Wikipedia zum Einlesen durchaus geeignet ist Wink

Aber ist ja auch egal. Mosche hat dir seine Intention ja offenbart Very Happy

Rammtier

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-W
Anzahl der Beiträge : 406
Punkte : 421
Anmeldedatum : 30.01.14
Alter : 29
Ort : Marburg

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  grayve84 am So Aug 16, 2015 9:14 pm

Zum Thema:



Allerdings blicke ich bei dir Mosche nicht so richtig durch. Wer sind die Guten und wer sind die Bösen? Ich finde in Deutschland gibt es durchaus auch neutrale Blickweisen auf den Russland-Ukraine Konflikt.




Was die Mainstream Medien angeht sage ich immer bekommen wir derzeit einfach genau die Medien die wir verdient haben, nämlich nicht unabhängige, sondern von Werbeeinnahmen und Internetklicks abhängige. Die berichten dann eben so, dass sie möglichst viele davon generieren. Wenn man sich jetzt noch anschaut, was für einen Ruf GEZ und Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Deutschland genießen (gestreut von den privaten Medienkonzernen, die mit diesen ja konkurrieren müssen), kann man sich nur noch an den Kopf fassen.
Wenn niemand mehr Zeitungen abonniert und sonstwie Geld für Nachrichten ausgibt (ausgeben muss), dann leidet natürlich die Qualität, Redaktionen werden eingedampft, zusammengelegt, freigestellt und allgemein schlechter bezahlt. Wenn man sieht die David Cameron jetzt der bösen BBC in GB an den Geldtopf gehen will, obwohl diese mit ihren Nachrichtenportalen und Dokumentationen zu dem Besten gehört was der Planet zu bieten hat, aber eben auch negative Nachrichten über die aktuelle britische Regierung, dann faßt man sich erneut an den Kopf. Wink

grayve84

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-X
Anzahl der Beiträge : 229
Punkte : 259
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 32
Ort : Gießen

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  dirtysmoker am So Aug 16, 2015 9:22 pm

Maschta schrieb:ich bezweifle das wikipedia eine geeignete quelle ist

Hab nachgeguckt, auf wiki steht, dass wiki eine seriöse Quelle ist. REKT!

dirtysmoker

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-X
Anzahl der Beiträge : 29
Punkte : 31
Anmeldedatum : 07.05.15
Alter : 31
Ort : Neumünster

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  Mosche_Goldrausch am So Aug 16, 2015 10:06 pm

grayve84 schrieb:]

Allerdings blicke ich bei dir Mosche nicht so richtig durch. Wer sind die Guten und wer sind die Bösen? Ich finde in Deutschland gibt es durchaus auch neutrale Blickweisen auf den Russland-Ukraine Konflikt.



Ich kann mit gut und böse wenig anfangen und versuche so weit es geht Schwarz-Weiß-Denken zu vermeiden. Von daher weiss ich nicht ob ich Dir eine für Dich befriedigende Antwort liefern kann.
Neutrale Berichterstattung zu dem Thema gibt es natürlich, aber meines Erachtens nach leider nur als Ausnahme zur Regel.

Ich habe z.B nicht einen einzigen Beitrag in den Mainstreammedien finden können der sich ehrlich mit der militärischen Bedeutsamkeit von Sewastopol auf der Krim auseinandersetzt.

Es fällt mir auch schwer das als Zufall zu betrachten. Würde den Zuschauern deutlich gemacht werden, welche Bedeutung es hat den einzigen im Winter beschiffbaren Hafen im Schwarzen Meer zu besitzen würde vielen klar werden, warum die NATO den gern hätte und warum die Russen so ungern darauf verzichten.






Mosche_Goldrausch

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK-W
Anzahl der Beiträge : 50
Punkte : 58
Anmeldedatum : 16.01.15

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  4ccident am So Aug 16, 2015 10:44 pm

Gerade das Thema Sewastopol und Schwarzmeerflotte war zu Beginn der russischen Okkupation ukrainischen Staatsgebietes dominant - zumindest in den ÖR Medien.
Da daran aber scheinbar kurzfristig ohnehin nichts mehr zu ändern ist, bezahlt auch keiner mehr für Berichte darüber.

Das ist halt die Crux am Kapitalismus - money makes the world go 'round. Wer Geld hat kann bestimmen und was Geld bringt (vermeintlich) wird gemacht.

4ccident

Panzerknacker-Abteilung (Neu!) PZK
Anzahl der Beiträge : 644
Punkte : 650
Anmeldedatum : 07.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  quarz am Mo Aug 17, 2015 12:48 am

Mosche_Goldrausch schrieb:
! Server der Linksfraktion im Bundestag mit Schadsoftware infiziert – Spur könnte nach Russland führen
2. Ausschalter für „ausländisches Internet“ in Russland geplant – „zum Schutz vor EU und USA“
3. Putins Propaganda-Trolle entlarvt
4. NPP 124: Andrei Soldatov über Internet, Medien und Journalismus in Russland: „Die Lage ist verzweifelt“


Gab allerdings auch sehr ähnliche oder gleiche Überschriften zu diesen Themen auf Seiten der FAZ, Spiegel, Welt, focus etc.


@Mosche: Nice find, danke!


quarz schrieb:
Maschta schrieb:
durchaus richtig nur jeder kann irgentetwas da rein schreiben und woher weist du ob etwas ein kompetenter beitrag ist oder ob er einfach nur so aussieht

Bei aufkommenden Zweifeln auf dem Wikipedia-Eintrag nach ganz unten scrollen und durch die Quellenangaben forsten bzw. Quellen checken.

_________________
ʇuǝɹǝɟɟıp ɯı

quarz
PZK-W Kommandant a.D.

Anzahl der Beiträge : 1413
Punkte : 2022
Anmeldedatum : 09.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Meinungsmanipulation 101 / Netzpolitik.org

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 11:13 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten